Tagesmutter-Lindlar Liebevolle Kinderbetreuung. Qualifizierte Tagespflegeperson.
Tagesmutter-Lindlar Liebevolle Kinderbetreuung. Qualifizierte Tagespflegeperson. 

Konzept

Mein Konzept:

 

Kurz und knapp:

Mein Ziel ist es, die Kinder liebevoll in familiärer Umgebung in den Alltag mit einzubinden und das sie sich zu kleinen, selbständigen Persönlichkeiten entwickeln dürfen.

 

Wenn Sie mehr lesen möchten:

 

Entwicklung der Sprache 

Vorlesen: Wer Sprache hört, lernt das Sprechen. Mir ist die Kommunikation mit den Kindern sehr wichtig und ich benenne alle Dinge mit ihren korrekten Bezeichnungen. z.B.: Hund und nicht "wau-wau".

 

Bei mir gibt es altersgerechte Bücher: z.B. Knisterbücher, Fühlbücher, Wimmelbücher, Magnetbücher, Klappen-Bücher, Wieso-Weshalb-Warum-Bücher zu verschiedenen Themen, usw.

 

Die Bücher stehen in kindgerechter Reichweite, die Kinder können sich jederzeit ein Buch anschauen. Gerne wird bei mir gesungen, wir hören Reime und Fingerspiele und lernen Lieder des Jahreszeitlaufes.

 

Durch die Kommunikation lernt Ihr Kind, eigene Wünsche und Bedürfnisse auszudrücken. Gleichermaßen lernt es andere Menschen zu verstehen.

Mit zunehmender Kommunikationsfähigkeit kann sich Ihr Kind in den Alltag einbringen. Dieses ist wichtig für das soziale Miteinander.


 

Gesundheit und Ernährung

 

Frühstücken darf jedes Kind was es mag. Ich biete verschiedene Brotsorten, meistens selbstgebackenes,  an. Müsli und / oder Obst, Quark und Yogurt runden das gemeinsame Frühstück ab. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist bei mir selbstverständlich. Jeden Mittag koche ich frisch und saisonal. Allergiearme oder Schonkost kann ich ebenfalls kochen, wenn ihr Kind Unverträglichkeiten hat.

 

Mir ist es wichtig, dass die Kleinen versuchen selbst zu essen. Die Kinder dürfen erst  mit den  Händen und später mit dem Besteck essen. Also: "Essen mit allen Sinnen".

 

Gegessen und getrunken wird bei mir am Tisch. Ich gebe den Kindern die Zeit, die sie zum Essen brauchen.  Essen in Gemeinschaft ist ein schönes Erlebnis, der Teller muss nicht leer gegessen werden. Ich versuche dennoch, das jedes Kind Neues ausprobiert. In der Zeit der Tagespflege gibt es keine Süßigkeiten.

 

Händewäschen und  Zähneputzen gehören für mich in den Alltag dazu, ebenso die Sauberkeitserziehung, je nach Entwicklungsstand des Kindes.

 

 

Bewegung und Wahrnehmung

Während der Tagespflegezeit lege ich viel Wert auf Bewegung. Ich gebe den Kindern immer wieder Anreize aktiv zu sein. Durch Bewegung wird die Wahrnehmung geschult, das heißt, sie nehmen sich und ihren Körper war. Kinder lernen hierbei ihre Möglichkeiten und ihre Grenzen kennen. Bewegung stärkt den Körper, erhält ihn gesund, sorgt für einen guten Appetit und für einen erholsamen Schlaf und Wohlempfinden.

 

Gerne gehe ich mit den Kindern in den Wald und an den Bach. Wer kann zu Fuß, ansonsten im vorhandenen Zwillingswagen.

Im eingezäunten Garten haben die Kinder Platz, um sich auszutoben. Die Kinder dürfen sich im Freispiel beschäftigen. Bobbycars, Laufrädchen, Kinder-Rasenmäher, der Sandkasten sowie der Kletterturm mit Schaukel und Rutsche laden zum Spielen, Toben, Laufen und Ausprobieren ein.

 

Regelmäßig treffen wir uns in der Kita in einer Turnhalle mit anderen Tagesmüttern und deren Tageskindern und nutzen die dort vorhandenen Turn- und Spielangebote. Meistens sind wir mit 10 Kindern zusammen und finden neue soziale Kontakte.

 

Kreativität

Die Kreativität fördere ich auf unterschiedliche Art und Weise. Mein Ziel ist es, dass ich den Kindern ihrer kreativen Art freien Lauf lasse. Die Kleinen malen mit der Maltafel und die Großen dürfen altersentsprechend, verschiedene Mal- und Bastelangebote zum Kleben und Schneiden nutzen.

 

Bei gemalten Bildern frage ich nach, was die Kinder gemalt haben. Kinder bringen so ihre Gefühle in den Bildern zum Ausdruck. Dadurch kann ich ihre Ängste erfahren und diese mit einem themenbezogenen Buch besprechen.

 

Soziale Kontakte

Einige Kinder gehen schon mit ihren Eltern in eine Spielgruppe. Andere knüpfen bei mir ihre ersten sozialen Kontakte.

Die Kinder lernen den respektvollen Umgang und abzuwarten, bis man an der Reihe ist. Sei es beim Anziehen zum Rausgehen, Händewaschen, Zähneputzen, oder bis alle am Tisch sitzen und wir nach dem Tischgebet gemeinsam anfangen zu Essen.

 

Schlafen

Je nach Alter und Müdigkeit dürfen die Kinder in vorhandenen Reisebetten oder die Größeren auf einer Kinder-Matratze schlafen oder Ruhe halten. Jedes Kind erhält von mir seinen Schlafsack und ggf. Kuscheltier. Die Schlafenszeit ist bei mir nicht festgelegt, sondern richtet sich nach den Bedürfnissen jedes einzelnen Kindes.

 

Diese Rituale geben den Kinder Sicherheit und Vertrauen.

Hier finden Sie uns


Am Weilsberg 22
51789 Lindlar

Kontakt

Rufen Sie an unter Tel.:

02266 459669

oder Sie senden mir eine E-Mail.

info@tagesmutter-lindlar.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anke Voß